Herzlich willkommen bei der SCPRS!

Die Schweizer Arbeitsgruppe für kardiale Rehabilitation (SAKR) wurde 1985 als Interessensgemeinschaft innerhalb der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie (SGK) gegründet. Die Namensänderung in SCPRS drängte sich 2017 mit der Integration der Sportkardiologie auf. Sie soll eine Plattform für alle in der kardiovaskulären Prävention, Rehabilitation und Sportkardiologie tätigen Fachpersonen und Institutionen sein.

Die Tätigkeiten der SCPRS umfassen die Öffentlichkeitsarbeit, Aus- und Weiterbildung, Organisation von Fortbildungsveranstaltungen, Förderung der klinischen Forschung, Vertretung in nationalen und internationalen Gremien sowie Wahrung von Berufsinteressen.

Die Jahresversammlung der SCPRS findet jeweils im Rahmen der Jahrestagung der SGK statt in welcher sie auch mit einer wissenschaftlichen Sitzung vertreten ist.

Die SCPRS führt ein offizielles Verzeichnis der von ihr anerkannten ambulanten und stationären Institutionen. deren Grundlage im laufend überprüften Anforderungsprofil und den Qualitätskriterien publiziert sind.

Aktuelles

  • Bitte beachten:
    COVID-19: Schutzkonzept für «Gruppentherapien» in Ergänzung des Schutzkonzeptes der FMH zum Betrieb von Arztpraxen

  • Der Bundesrat hat für den 27. April 2020 eine teilweise Lockerung der Massnahmen gegen die Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 kommuniziert.
    Medizinische Praxen und Physiotherapien können den Betrieb wieder aufnehmen. Das Angebot einer ambulanten kardiovaskulären Rehabilitation mit Gruppentherapien bei per Definition Hochrisikopatienten hinsichtlich COVID-19 Erkrankungen nimmt dabei eine Sonderstellung ein.

    Der Vorstand der SCPRS empfiehlt daher folgendes Vorgehen:

    Das Angebot von ambulanten kardialen Rehabilitationszentren kann prinzipiell wieder aufgenommen werden, unterliegt aber folgenden Einschränkungen:

    - Die Patientenselektion soll per Einzelfallentscheid mit strenger Nutzen/ Risiko-Abwägung erfolgen

    - Screening der Patienten vor jedem Training auf Covid-19 durch Therapeuten (Husten oder Halsschmerzen, Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns, Atemprobleme, Fieber oder Kontakt zu Corona-PatientIn)

    - Die Programme unterliegen weiterhin den strengen Hygienemassnahmen und dem Social Distancing, was folgende Massnahmen bedingt:

    o Gruppengrössen nicht über 5 Personen (inklusive PhysiotherapeutIn)
    o Abstand von mindestens 2 m während Gruppentherapien
    o Maskentragpflicht bei Eintritt in die Institution, während dem Training und beim Umkleiden
    o Vorsicht bei ungenügend gelüfteten Umkleideräumen (Aerosolverbreitung durch Duschen und Schweiss; evtl. Meiden der Umkleideräume)

    - Sollten die geltenden Einschränkungen nicht eingehalten werden können, bzw. einen geregelten Ablauf des Programmes zu stark einschränken, wird empfohlen, mit der Wiedereröffnung des ambulanten Programmes zuzuwarten und die bisher getroffenen Massnahmen der Patientenbetreuung via Telefonkontakte, resp. Videokonsultationen weiterzuführen.

    - Die Wiedereröffnung von Programmen soll in Abstimmung mit den Massnahmen der lokalen Spitaldirektion erfolgen

    Für allgemeine Empfehlungen verweisen wir auch auf die Stellungnahme der Arbeitsgruppe "Sekundärprävention und Rehabilitation" der Europäischen Gesellschaft für Präventive Kardiologie (EAPC):
    https://www.escardio.org/Education/Practice-Tools/CVD-prevention-toolbox/recommendations-on-how-to-provide-cardiac-rehabilitation-activities-during-the-c?utm_medium=Email&utm_source=EAPC&utm_campaign=EAPC+-+Bulletin+-+31+March


  • The section of Secondary Prevention and Rehabilitation of the European Association of Preventive Cardiology has published some recommendations on how to provide cardiac rehabilitation activities during the COVID-19 pandemic. Have a look at the position paper:
    https://www.escardio.org/Education/Practice-Tools/CVD-prevention-toolbox/recommendations-on-how-to-provide-cardiac-rehabilitation-activities-during-the-c?utm_medium=Email&utm_source=EAPC&utm_campaign=EAPC+-+Bulletin+-+31+March
  • https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/133-001.html
  • 2020EJPC_CROSII Effectiveness of comprehensive cardiac rehabilitation in coronary artery disease patients treated according to contemporary evidence based medicine: Update of the Cardiac Rehabilitation Outcome Study (Cross-II)